Besprechung: Betriebsausfall von Heiko Grau-Maiwald

Betriebsausfall: Herbststurm 1989/90 in der DDR und die Kampfttraditionen in 20 Jahren Nachwende ‒ Broschüre von Heiko Grau-Maiwald, erschienen 2009 im Verlag des Syndikat-A Medienversands Moers.

Die Broschüre umfasst ca. 75 Seiten ausgewählter Streik- und Arbeitskampfberichte in der ehemaligen Deutschen Demokratiscbetriebsausfallhen Republik während der bundesdeutschen Annexion. Den Schwerpunkt legt Grau-Maiwald auf die Mechanismen, denen sich die Eigentümer und Vorstände, aber auch die Politiker und die Zentralgewerkschaften bedienen, um Arbeitskämpfe und die damit verbundenen Folgen abzuwenden und ihre Ziele gegen jene der Arbeiter und Arbeiterinnen durchzusetzen.

Die Broschüre ist zur Allgemeinbildung in Sachen Arbeitskampf, Geschichte der Arbeiterbewegung in den 1990er Jahren auf dem Gebiet der DDR und für modernes syndikalistisches Verständnis hervorragend geeignet. Grau-Maiwald schreibt nicht aus einer fernen distanzierten Position heraus, sondern hat die Zeit, die er beschreibt, selbst erlebt. Als Jugendlicher hat er in der Schule mitbekommen, wie die DDR den Militarismus in den Unterricht einfließen ließ und wie später „Wendehälse“ in der Lehrerschaft ihre Posten retteten. Seine Familienangehörigen waren Zeugen der Arbeitskämpfe.

Wenn man die Broschüre von Grau-Maiwald erwähnt, so ist auch die Broschüren-Reihe des Syndikat A Medienvertriebs, in der sie erschien, der Erwähnung wert. In einer Zeit, in der die Genossen und Genossinnen den Kontakt und das Feeling für die eigenen Ideen und ihre Vergangenheit erfahren haben und sie auch kulturell so weit entfremdet sind, Bücher nicht mehr oder nur verschwindend gering zu nutzen, um sich selbst weiter zu entwickeln, sind Broschüren vielleicht eine Art, auf dieses Dilemma zu reagieren: Die Hefte sind kurz und knapp, konzentriert und handlich. In der Reihe von Syndikat-A sind hervorragende Titel enthalten, die unglaublich viele Themen abhandeln, von denen man in der freiheitlichen Arbeiterbewegung gelesen haben sollte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s