Sechs Gestalten der Weltliteratur – Sammlung

sechs

„Mit dem Faust war der wohl erfolgreichste Stoff der neuzeitlichen Weltliteratur auf die Bahn gebracht, mit dem nur wenige (dann meist mythologische Stoffe der Antike, auch der Bibel) konkurrieren können. Es stimmt nachdenklich, daß im Verlauf einiger Jahrzehnte um 1600 – man könnte sagen: am Ausgang der Renaissance – nicht weniger als vier dichterische Gestalten geschaffen wurden, die in der Forschung zuweilen als „Menschheitstypen“ bezeichnet werden; außer Faust: Hamlet (Shakespeare, 1600/01); Don Quijote (Cervantes, 1605/15); Don Juan (Tirso de Molina, 1630).“

Aus „Deutsche Literaturgeschichte – Von den Anfängen bis zur Gegenwart“ 1994, Verlag J.B. Metzler

Auch Rudolf Rocker (1873-1958) forschte zu archetypenhaften Charakteren der Weltliteratur, z.B. während seiner Internierung auf dem britischen Dampfer „Royal Edward“ – dort organisierte er trotz der militärischen Repressionen und trotz des Verrats durch adlige patriotische Insassen an den ärmeren Mitgefangenen, Lesungen und eine Art Literaturunterricht. In seinem Bericht über die Gefangenschaft „Hinter Stacheldraht und Gitter“ von 1925, erschienen im Verlag „Der Syndikalist“ Berlin, erklärt Rocker:

„Ich hatte als Thema „Sechs Charaktere der Weltliteratur“ gewählt und suchte meinen Zuhörern den Ideeninhalt, welcher den großen Gestalten „Faust“, „Don Juan“, „Hamlet“, „Don Quijote“, „Medardus“ und des „Heinrich von Ofterdingen“ zugrunde liegt, näher zu bringen. Indem ich zuerst die philosophischen und seelischen Gegensätze zwischen den einzelnen Typen scharf hervorhob, versuchte ich meinem seltsamen Auditorium klarzulegen, wie jeder der Sechs die dunklen Probleme des Lebens auf seine eigene Art zu lösen suchte, und ließ endlich durch eine entsprechende Synthese die sechs scheinbar entgegengesetzten Lebenswege am selben Punkte ausmünden.“

In seinem späteren, auf den Vorträgen auf dem „Royal Edward“ fußenden Werk „Die Sechs“ 1928, Verlag „Der Syndikalist“, Berlin empfiehlt Rocker:

Ueber die Faust-Legende informieren am besten:

Karl Engel, Zusammenstellung der Faust-Schriften vom 16. Jahrhundert bis Mitte 1884.

Carl Kiesewetter, Faust in der Geschichte und Tradition.

Historia von Doktor Johann Fausten, dem weitbeschrieenen Zauberer und Schwarzkünstler usw.

 Faust in der Dichtung.

Christopher Marlowe, The Tragical History of Doctor Faustus.

J.W. Goethe, Ur-Faust.

J.W. Goethe, Faust. Eine Tragödie.

N. Lenau, Faust.

Ueber die Don Juan-Sage informieren:

A. Farinelli, Don Giovanni.

Karl Engel, Die Don-Juan-Sage auf der Bühne.

Don Juan in der Dichtung:

Tirso de Molina, El Burlador de Sevilla.

A. de Musset, Une Matinée de Don Juan.

Ch. D. Grabbe, Don Juan und Faust.

Puschkin, Der steinerne Gast.

Oskar A.H. Schmitz, Don Juan und die Kurtisane.

Ueber die Hamlet-Sage:

O.L. Jiriczek, Die Amleth-Sage aus Island.

I. Gollancz, Hamlet in Iceland.

Hamlet in der Dichtung:

William Shakespeare, Hamlet, Prinz von Dänemark.

Ueber das Dichtwerk des Cervantes:

Paul Scheerbart, Cervantes.

Turgenjew, Hamlet und Don Quijote.

M. de Unamuno, Das Leben Don Quijotes und Sanchos.

M. de Cervantes, Der sinnreiche Junker Don Quichote von der Mancha.

Ueber das Dichtwerk E.T.A. Hoffmanns:

W. Harich, E.T.A. Hoffmann, Das Leben eines Künstlers.

E.T.A. Hoffmann, Die Elixiere des Teufels.

Novalis, Heinrich von Ofterdingen.“


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s