Heinrich Mann: Sammlung

hein mannAls besonderen Höhepunkt Heinrich Manns (1871 – 1950) Schaffens, aber auch der Literatur im Allgemeinen, ist „Der Untertan“ zu betrachten. Als geistige Grundlage für zwei Weltkriege diente den Herrschenden der Untertanengeist, gezüchtet in den Militärakademien Preußens, hier chirurgisch isoliert und in seiner Entwicklung dokumentiert.
Ergänzend zu Stefan Zweigs Studie zum politisch Herrschenden und zum Geheimdienstler mit dem Titel „Joseph Fouché“, findet „Der Untertan“ einen festen Platz in unserem Lager, weil er beschreibt auf welch psychotische Geistesverfassung sich die Diktatoren stützen können und konnten.
Der moderne Untertanengeist kann die Kontinuität seines Bestehens aus der Unterwerfung unter die kapitalistische Wirtschaft und der Hörigkeit der Studenten in den Universitäten und der Arbeiter in den Betrieben speisen, was dieses Buch so hoch aktuell macht.
Der Autor Heinrich Mann begann zunächst eine Buchhandelslehre, die er abbrach, stattdessen in Berlin studierte und bei einem Verlag volontierte.
Weil der in bürgerlichen Kreisen beliebtere Thomas Mann zunächst ins deutsch-nationale Lager ging, und sich entsprechend in seinen „Gedanken im Kriege“ äußerte, brach Heinrich die Beziehungen zu ihm ab. Nach 1922 versöhnten sich die beiden Brüder wieder. Noch vor dem Ersten Weltkrieg verfasste er „Der Untertan“, doch der Abdruck wurde abgebrochen, weil er gegen die Zensurbestimmungen verstieß.
In der „Weimarer Republik“ gelangte er zu einigem Ansehen (Präsident der Sektion Dichtkunst der Preußischen Akademie der Künste), unterhielt Kontakte zu Albert Einstein und Käthe Kollwitz, mit denen er gemeinsam zweimal an die Kommunisten und Sozialdemokraten und ihre Parteien appellierte, gemeinsam gegen die Faschisten vorzugehen.
Heinrich Mann verließ Deutschland 1933 und gelangte über Frankreich, Tschechien, Spanien und Portugal in die USA.

„Der Untertan“
Taschenbuch: 496 Seiten
ISBN: 978-3596136407

HIER ERHÄLTLICH
HIER ANTIQUARISCH ERHÄLTLICH 

„Im Schlaraffenland“
Sondereinband: 480 Seiten
ISBN: 978-3596259281

HIER ERHÄLTLICH
HIER ANTIQUARISCH ERHÄLTLICH

„Professor Unrat“
Taschenbuch: 240 Seiten
ISBN: 978-3499100352

HIER ERHÄLTLICH
HIER ANTIQUARISCH ERHÄLTLICH

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s